· 

Kopf JA - Bauch NEIN

 

 

Wir müssen so viele Entscheidungen treffen, große und kleine. Pro Tag treffen wir ca. 2000 Entscheidungen. Doch die meisten sind unterbewusst und fallen uns gar nicht auf, weil wir langsam gelernt haben, manche Dinge einfach zu tun. Aber es gibt auch Entscheidungen, die uns Kopfzerbrechen bereiten. Und wenn wir vor einer großen Entscheidung stehen, gehen die rattern der Räder in unseren Köpfen los. "Ist das richtig oder falsch?" Wir können nicht schlafen, weil uns die Gedanken gefangen nehmen. Wir fragen unsere Freunde: "Was denkst du darüber" und machen die eine Frage zum Mittelpunkt unserer Gedanken und Gespräche. Und ja, manchmal  bleibt  einem nichts anderes übrig und man MUSS die Entscheidung treffen. Unser Ältester in der Gemeinde gab uns letztens in seiner Vorpredigt den Tipp, das Große und Ganze zu sehen. Also sich zu fragen: "Was ist mein Ziel" und: "erreiche ich das Ziel wenn ich den einen oder den anderen Weg nehme?" und ganz besonders wichtig: "Welche Konsequenzen trage ich mit jener Entscheidung?". Also man sollte immer das Ziel vor Augen behalten und sich gut überlegen, ob man mit den Konsequenzen leben kann, die mit einher gehen. 

Gott hat sich schon lange FÜR dich entschieden, er wartet und klopft an deiner Tür - er fragt dich: Willst du mit mir gehen? Treffe die wichtigste Entscheidung in deinem Leben und verschiebe sie nicht nach hinten, denn ihr seit

 

kostbar und geliebt!

 

Eure Königstochter Kiki