· 

Kartoffelrösti mit Rote Beete und Humus

außen knusprig, innen weich. Genauso muss ich diesen leckeren Kartoffelrösti beschreiben. Und ich liiiiebe dieses Gericht. Es ist mal was ganz anderes aus Kartoffeln, schmeckt süß oder salzig.

 

Heute habe ich den Rösti mit Humus und einem Rohkost Rote-Beete Salat getoppt. Darüber noch ein paar geröstete Körner und voilà - ein mega gesundes und leckeres Rezept ist fertig.

Zu gut für die Tonne sagte ich mir und deshalb bleibt von der Roten Beete auch nicht mehr viel übrig, denn sogar die Blätter werden mitverarbeitet. Es ist doch toll, wenn der Salat quasi schon am Essen hängt. Allerdings sollte man spätestens jetzt auf Bio-Gemüse zurückgreifen...

 

Das Rezept ist auch abwandelbar, statt dem selbstgemachten Humus könnte man natürlich auch eins kaufen oder man lässt den Salat weg und nimmt mehr Rote Beete... es gibt so viele Möglichkeiten.

Rezept: Humus

Zutaten für 4 P.:

Zubereitung:

Humus:

200 g Kichererbsen

 

 

 

 

 

  

  

4 EL Sesampaste (Tahini)

 1 TL Salz,

1 EL Kreuzkümmel

3 EL Zitronensaft

 50 ml Olivenöl

2 Knoblauchzehen

 

(getrocknet) mindestens 24 Stunden in kaltem Wasser einweichen, in einem Sieb gut durchspülen und im Schnellkochtopf 15 Minuten oder im Topf ca. 40 Minuten weich garen. Dabei den Topf halbvoll mit Wasser füllen und die Hülsenfrüchte hineingeben. Aufgrund des hohen Eiweißanteils schäumt das Wasser auf.  Hülsenfrüchte nach dem Garen erneut in einem Sieb durchwaschen, so werden sie bekömmlicher. Mit

,

,

,

,

und

fein pürieren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Wem es mal schnell gehen muss: gekochte  Kichererbsen aus dem Glas nehmen.

Rezept: Kartoffelrösti

Zutaten für 4 P:

Zubereitung:

Kartoffelrösti:

1,5 kg Kartoffeln

 

 

 

 

1 TL Salz

etwas Pfeffer

3 EL Mehl

 

(festkochend) waschen, schälen, waschen. (Frühkartoffeln müssen nicht geschält werden, dann ca. 1,2 kg Kartoffeln verwenden). Mit Hilfe einer Küchenmaschine Kartoffeln reiben.  Mit

,

und

vermengen.

etwas Öl

in einer großen Pfanne erhitzen und die Hälfte der Kartoffelmasse auf dem Boden der Pfanne verteilen und gut andrücken. Mit Deckel auf mittlerer Stufe ca. 10 Minuten knusprig braten. Mit Hilfe eines Tortenretters/Brettes das Rösti wenden

-           Retter auf die Pfanne legen

-           Pfanne mit einem Mal umkippen (Rösti liegt nun auf dem Retter)

-           Rösti wieder in die Pfanne gleiten lassen.

Rösti weitere 7 – 10 Minuten mit geschlossenem Deckel garen. Mit dem 2. Röste ebenso verfahren.

Die Röstis schmecken auch süß toll zu Apfelkompott/-mus oder einfach mit Zimt-Zucker

Rezept: Rote Beete Salat

Rote-Beete-Salat:

4 junge Knollen Rote Beete mit Grün

 

 

4 EL Weißweinessig

1 EL Zucker

½ TL Salz

2 EL Rapsöl

 

 

waschen, Knollen schälen und in hauchdünne Halbscheiben schneiden. Das Grün fein hacken und mit

,

,

und

zu einem Salat vermengen.

Wem das Grün zu bitter ist oder keins bekommt, kann stattdessen auch einen normalen grünen Salat darüber geben.

Viel Spaß beim Nachkochen,

 

und wer jetzt Lust auf süße Kartoffelrösti hat, schaut mal HIER vorbei.

 

Eure Kiki