Spargelcremesuppe mit Zitronen-Crunch

Ich freue mich nach den Wintermonaten immer wie verrückt, wenn endlich wieder die Spargelstände aufgebaut werden und man weiß: Bald gibt es ihn wieder, den leckeren Spargel. Jetzt stecken wir schon mitten in der Spargelzeit und bei uns landen die Stangen mindestens einmal die Woche auf dem Teller. Hier in der Halltertau wohnen wir zwischen zwei großen Anbaugebieten - Schrobenhausen und Abendsberg. Wir bekommen hier also super frischen Spargel, einfach lecker.

Rezept: Spargelcremesuppe mit Zitronen-Crunch

Zubereitung:

 500 g weißen Spargel

2 mittelgroße Kartoffeln

 

1 EL  Pflanzenbutter

1 EL Mehl

500 ml Wasser

 

100 ml Weißwein

 

 

1 TL Salz

1 Prise Pfeffer

3 TL Zitronensaft

1/2 TL Senf

1 Prise Muskat

 

3 EL roter Reis

2 EL Semmelbrösel

3 EL frische Petersilie

Saft und Schale 1 Zitrone

nach Belieben Chili

 

3 EL veganen Quark/Frischkäse

 

waschen, schälen (mit einem ganz normalen Sparschäler)

waschen, schälen, waschen. Beide Gemüse grob schneiden (ca. 4 cm Stücke).

 

in einem Suppentopf zerlassen.

dazugeben und sofort mit dem Schneebesen umrühren.

mit einem Mal dazugeben und nun mit dem Schneebesen kräftig rühren.

Einmal unter Rühren aufkochen lassen und 

angießen. Spargel- und Kartoffelstücke dazugeben und bei geschlossenem

Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit

,

,

,

,

und

würzen. Suppe pürieren und abschmecken.

 

in einer Pfanne ohne Fett anrösten, die Körner springen wie kleines Popcorn auf. 

und

(fein gehackt) dazugeben. Pfanne vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und mit

ablöschen.

 

Wer die Suppe noch cremiger haben möchte, rührt 

unter. Suppe anrichten und mit Zitronen-Bröseln anrichten.

Der Crunch kann auch nur mit Semmelbröseln gemacht werden, wichtig ist, dass er schön zitronig scharf schmeckt, da er einen guten Kontrast zur sanften Suppe gibt. Ich verzichte komplett auf Sahne/Quark/Frischkäse, finde ich auch sehr lecker. 

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Eure Königstochter Kiki